Benedikt Toth: Ein geliebter Mensch

Benedikt und seine Suche nach Gerechtigkeit werden leidenschaftlich unterstützt von…

… seiner liebenden und leidenden Familie, die sich seit 9 Jahren alle erdenkliche Mühe gibt, Benedikts Unschuld zu beweisen – unter anderem durch die Auslobung einer 250.000 Euro hohen Belohnung für Hinweise auf den wahren Täter.

… von seinen Freunden, die auf eigene Initiative die Webseite www.probence.de und die Facebook-Seite „Bürger Initiative Pro Bence“ (ca. 1.000 Mitglieder) gegründet haben, und die Benedikt auch durch Besuche und Briefe Mut machen.

… von seinen Anwälten Peter Witting und Carolin Arnemann, die sich seit 9 Jahren konsequent und unermüdlich für ein faires Verfahren einsetzen.

… von einer wachsenden Schar von Strafrechtlern, Fachjournalisten und anderen Meinungsführern aus Kreisen der deutschen Justiz