Gerechtigkeit für Benedikt

Benedikt bild

  • Seit 2006 sitzt Benedikt Toth im Gefängnis – verurteilt als angeblicher Mörder seiner Tante Charlotte Böhringer.
  • Seit 2006 kämpft eine wachsende Gruppe von Strafrechtlern, Fachjournalisten und Bürgern für die Revision dieses ungerechten Urteils, das aufgrund unzureichender Indizien erging.
  • Seit 2006 erleben Benedikt und seine Familie sowie seine vielen Freunden „den nimmer endenden Alptraum der juristischen Willkür“.
  • Seit 2006 läuft der wahre Mörder frei herum, der vermutlich einen weiteren Menschen getötet hat. Es gilt, diese Bedrohung unserer Gesellschaft aufzuspüren.